2019


30. Mai - 3. Juni 2019
5-tägige Busreise nach Slovenien

Das kleine Land Slowenien mit der pulsierenden Hauptstadt Ljubljana begeisterte die Landfrauen der diesjährigen Bildungsreise des Kreisverbandes Schwäbisch Gmünd sehr. Die Landschaftsvielfalt von mediterran und bergig, von romantischen Seen bis wilden Flüssen und die kurzen Anfahrtsstrecken zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten verlieh der Reise einen entspannenden Charakter.

weiterlesen . . .

Bei der Anfahrt wurde die kleine Künstlerstadt Gmünd und Millstatt am Millstätter See in Kärnten besichtigt.

Die Landeshauptstadt Ljubljana mit der herrlichen Jugendstil-Architektur, den prächtigen Brücken und die Gestaltung des Flussufers der Ljubljanica des Architekten Plecnik verzückten die Frauen. Auf dem bekannten Streetfood-Markt am Dom, in der Markthalle und auf dem Gemüse- und Blumenmarkt konnte nach Gusto geschlemmt werden. Bequem mit einem Schrägaufzug wurde die thronende Burg erklommen, und die Frauen erfreuten sich über die ihnen zu Füße liegende Stadt. Bei einem Folkloreabend mit Oberkrainer Musik und lokalem Essen klang der Abend gemütlich aus.

Am nächsten Tag besuchten die LandFrauen den Nationalpark Triglav. Der nördliche Teil des Bergmassivs in den Julischen Alpen ist für seinen Wintersport bekannt. Mit der Bergbahn wurde der 1537 m hohe Berg Vogel bei phantastischem Wetter bezwungen. Der Wocheiner See, das slowenische Pendant zum Königssee, lag eingebettet am Fuße der Blicke und ein wahres Bergparadies mit weißen Gipfeln am Firmament.

Ein weiteres Highlight war die Fahrt mit den Pletnaboote zur Marienkirche, in der sich die sogenannte Wunschglocke befindet und sich die geheimnisvolle Legenden ranken. Hier konnte die Gruppe wunderbar relaxen. In Bled folgte dann der kulinarische Höhepunkt, nämlich der Genuss der legendären Kremschnitte.

Ein faszinierender Rundgang durch die von der Natur und Mensch erbaute Felsenburg Predjama wird den LandFrauen in langer Erinnerung bleiben. Die im 16. Jt. erbaute Festung des Ritters Erasmus liegt direkt in einer Bergwand und ist eine der größten Höhlenburgen der Welt.

In der Karstregion besichtigte die Gruppe einen Weinbaubetrieb und erhielten Informationen über den regionalen Anbau. In der Region Krain wurde ein Imkerbetrieb besucht, der Königinnen und auch ganze Bienenschwärme der zahmen Krainer Honigbienen exportiert.

Auf der Heimreise wurde noch die Mozartstadt Salzburg besichtigt.

INFO: Für die 2. Reise vom 11. bis 15.09.2019 können sich interessiert Frauen (auch Nichtmitglieder) anmelden.


26. Mai 2019
Minister Hauck zu Besuch auf der Remstal Gartenschau

Anläßlich der Remstalgartenschau war Minister Hauck am 29.5.2019 mit einer Delegation in der Remsbahn von Waiblingen nach Böbingen unterwegs. Station war auch in Schwäbisch Gmünd, wo die KreislandFrauen im Auftrag der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, in der Eule mit Kaffee und Kuchen die Gäste bewirteten.

Bildnachweis:
Die Bilder wurden uns von Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg und Jan Potente, Stuttgart zur Verfügung gestellt.


Mai 2019

Die LandFrauen aus verschiedenen Ortsvereinen sind während der Remstalgartenschau von Donnerstag bis Sonntag am Gemüse- und Kräutergärtle am Kornhausplatz anzuteffen. Zu Kaffee und Tee werden süße und herzhafte Köstlichkeiten angeboten.


18. Mai 2019
Verbandstag in Heilbronn mit Besuch der BUGA

Beim Verbandstag wurde unter anderem das neue Leitthema 2020 - 2023 "Grenzenlos digital? Lernen im digitalen Zeitalter" vorgestellt. Der anschließende Besuch auf der BUGA bei schönstem Sonnenschein rundete den Tag perfekt ab.


1. Februar 2019
Alles andere als angestaubt

Seminar mit Rita Reichenbach-Lachenmann: Was Landfrauenvereine tun können, um zukunftsfähig zu bleiben.